Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Akku Heckenscheren – die flexible Wahl für den Heckenschnitt

Akku HeckenscherenDamit eine Hecke gleichmäßig und dicht wächst, ist es wichtig, dass sie regelmäßig beschnitten und in Form gebracht wird. Hierfür braucht es spezielles Werkzeug. Heckenscheren sind das Mittel der Wahl, um die Zweige zu kürzen und die Hecke so zu formen. Es gibt im Fachhandel verschiedene Heckenscheren, die sich nicht nur in Größe und Gewicht unterscheiden, sondern auch in der grundlegenden Betriebsweise. Neben den Benzinmodellen, die vorwiegend im professionellen Bereich Einsatz finden, sind die elektrischen Heckenscheren zu nennen, wobei hier noch einmal zwischen Akku- und netzbetriebenen Heckenscheren unterschieden werden muss. In diesem Ratgeber konzentrieren wir uns auf die Heckenschere mit Akku und verdeutlichen Ihnen, welche Stärken und Schwächen die Geräte mitbringen.

Akku Heckenschere Test 2018

Stärken und Schwächen der Akku Heckenschere: Lohnt sich der Kauf?

Akku HeckenscherenBevor sich Gartenbesitzer eine Akku Heckenschere kaufen, steht oft die Frage im Raum, ob sich ein solches Gartengerät wirklich lohnt. Schauen wir uns also zunächst an, was die Akku Heckenschere von den netzgebundenen Geräten unterscheidet. In einem Akku Heckenschere Test wird schnell klar: Diese Modelle sind besonders flexibel. Ihre Energie erhalten Sie über einen Akku, der direkt in der Heckenschere sitzt. Sie müssen während des Betriebs also keineswegs auf ein Kabel achten. Mittlerweile kommt in einer solchen Gras- und Heckenschere modernste Akkutechnologie zum Einsatz. Dadurch sind die Laufzeiten lang und auch bei der Leistung müssen in einem Heckenscheren Akku Test kaum mehr Abstriche gemacht werden.

Im Vergleich zu den normalen benzinbetriebenen Modellen sind die Akku Heckenscheren auch wesentlich umweltfreundlicher. Wenn Benzin verbrennt, entstehen immer Abgase, die für die Umwelt nicht unbedenklich sind. Darüber hinaus sind die Benzin Heckenscheren auch für die eigene Gesundheit nicht vollkommen unbedenklich, denn die eingeatmeten Gase sind giftig.

Durch den integrierten Akku ist eine solche Gras- und Heckenschere zwar ein wenig schwerer, die Hersteller setzen aber alles daran, um dies durch eine optimale ergonomische Ausstattung auszugleichen. So liegen die Scheren insgesamt hervorragend in der Hand und lassen sich sicher führen.

Sie bekommen eine Akku Heckenschere günstig online oder auch in vielen Baumärkten. Bevor Sie sich nach einem ersten Akku Heckenschere Test aber für ein solches Modell entscheiden, sollten Ihnen auch die Schwächen bewusst sein. Insgesamt haben die 18V Modelle einfach eine viel geringere Leistung als es bei den Heckenscheren der Fall ist, die mit einem Stromkabel versehen sind. Möchten Sie bei der Leistung nicht zu viele Abstriche hinnehmen, sollten Sie sich für Modelle mit einer Spannung von 36 oder 48 Volt entscheiden.

Vor- und Nachteile einer Akku Heckenschere

Wir zeigen Ihnen Stärken und Schwächen noch einmal in der Tabelle:

  • maximale Bewegungsfreiheit
  • höchstmögliche Flexibilität
  • einfacher und sicherer Betrieb
  • ergonomische Ausstattung für eine sichere Führung
  • umweltfreundlicher als Benzin-Heckenscheren
  • Leistung bleibt deutlich hinter anderen Modellen zurück
  • höheres Eigengewicht

TIPP: Behalten Sie in einem Akku Heckenschere Vergleich auch immer Ihren Bedarf im Blick. Haben Sie nur eine kleine Hecke, sind Sie nicht auf eine besonders leistungsstarke Schere angewiesen.

Akku Heckenschere kaufen: Darauf müssen Sie achten

Bevor Sie sich für ein vermeintliches gutes Angebot wie die AHS 52 Li oder die AHS 54-20 Li entscheiden, sollten Sie sich die Ergebnisse in einem Akku Heckenschere Test immer genau ansehen. Hier werden sowohl die Vor- als auch die Nachteile genannt. Weiterhin müssen Sie Ihren Bedarf im Blick behalten.

Kriterien, die in einem Akku Heckenschere Vergleich auffallen und zugleich beim Kauf eine Rolle spielen, sind:

Kriterium Hinweise
Akkuspannung Zunächst sollten Sie in einem Heckenscheren Akku Test immer die Akkuspannung ins Auge fassen. Sie hat direkten Einfluss auf die Leistung, mit der gearbeitet wird. Die 18V Modelle sind die leistungsschwächeren Ausführungen und daher eher für kleine Hecken und den gelegentlichen Einsatz geeignet. Haben Sie eine größere Hecke, sollten Sie sich lieber für eine Ausführung mit 36V entscheiden.
Ausstattung Natürlich versuchen die Hersteller die Verbraucher durch viele Aspekte von den eigenen Heckenscheren zu begeistern. Sehr beliebt sind hier Besonderheiten bei der Ausstattung. Viele Akku Heckenschere Testsieger sind mit Teleskop Stiel versehen. Der Vorteil liegt hier auf der Hand – auch ohne Leiter erreichen Sie problemlos höhere Zweige und sind so auf verschiedene Arbeiten bestens vorbereitet.
Gewicht Denken Sie schon in einem Akku Heckenschere Test immer daran: Sie müssen die Heckenschere die ganze Zeit in der Hand halten. Sie sollte also keineswegs zu schwer sein.
Ergonomie Achten Sie ebenso auf die Ergonomie der Akku Heckenscheren. Die meisten Hersteller überraschen hier mit einem ausgefeilten Konzept, wodurch sich die Heckenscheren in sämtlichen Bereichen sicher führen lassen.
Preis Die Heckenschere mit Akku gibt es in verschiedenen Preislagen. Entscheidend ist immer, was Sie von Ihrem persönlichen Akku Heckenschere Testsieger erwarten. Vergleichen Sie bei jedem Angebot den Preis verschiedener Anbieter und gehen Sie dabei nicht nur auf den Online Shop, sondern auch auf die Angebote im Baumarkt um die Ecke ein. Bei einem Preisvergleich gilt es aber immer die Leistungen der Heckenschneider im Blick zu behalten.

TIPP: Teilweise bieten einzelne Anbieter eine Akku Heckenschere nicht ganz so günstig an wie andere, überraschen dann aber mit Extras. So gibt es Modelle mit 2 Akkus. Der Vorteil ist hier, dass Sie Ersatzakku und Wechselakku direkt parat liegen haben.

Es gibt eine Reihe von bekannten Herstellern, die in einem Akku Heckenschere Test immer besonders vielversprechend abschneiden:

Hecke schneiden: Darauf müssen Sie achten

Auch die besten Akku Heckenscheren tun der Hecke nur dann gut, wenn Sie beim Heckenschnitt einige Besonderheiten beachten. Ob es nun die beste Akku Heckenschere mit Teleskop sein muss, hängt vor allem davon ab, wie hoch Ihre Hecke ist. Grundsätzlich sollten Sie nur an frostfreien Tagen Ihre Hecke schneiden. Außerdem ist der Einsatz der Akku Heckenschere günstig, wenn die Sonne scheint. Wie oft Sie im Garten Ihren Akku Heckenschere Testsieger ansetzen müssen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wichtig ist beispielsweise die Pflanzenart, die Ihre Hecke ziert. Es gibt Heckenarten, bei denen Sie die Schere zweimal jährlich ansetzen müssen, bei anderen reicht ein Schnitt pro Jahr aus.

Hecken, die laut offizieller Empfehlung und Erfahrungen der Profis ein- bzw. zweimal im Jahr geschnitten werden müssen, zeigt folgende Tabelle:

Pflanzenarten, die einmal geschnitten werden müssen Heckenpflanzen, die zweimal geschnitten werden
  • Rotbuche
  • Hainbuche
  • Liguster
  • Scheinzypresse
  • Lebensbaum
  • Thuja
  • Berberitze
  • Eibe
  • Kirschlorbeer

Auch die besten Testberichte nützen wenig, wenn Sie die Hecken falsch beschneiden. Ab Ende Juni kann der Sommerschnitt vorgenommen werden, wobei hier nur die Spitzen des Neuaustriebs zurückgeschnitten werden. Erst beim Winterschnitt sollte dann radikaler vorgegangen werden. Zwischen Dezember und Februar wird bis auf das Altholz zurückgeschnitten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen