Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Poolroboter – stets im sauberen Becken nach Lust und Laune schwimmen

Poolroboter Schwimmbecken müssen regelmäßig vom Schmutz befreit werden. Ansonsten verdreckt der Pool zusehends. Dies ist nicht nur rein optisch von Nachteil. Auch unter gesundheitlichen Aspekten ist die Reinigung eines Pools von äußerster Wichtigkeit. Dreck lagert sich unter anderem auf dem Beckenboden ab. Um diesen zu entfernen, muss aber kein Poolbesitzer mit Besen und Schippe abtauchen. Vielmehr gibt es praktische Poolroboter, die die Arbeiten am Beckenboden durchführen. Ein Poolroboter Test zeigt, wie eine solche Maschine funktioniert. Darüber hinaus wirft der Test einen Blick auf die Testsieger und gibt wertvolle Kauftipps. Viel Spaß beim Lesen!

Poolroboter Test 2018

Warum ist die regelmäßige Reinigung des Swimmingpools dringend erforderlich?

Poolroboter Klares Wasser und eine angenehme Temperierung des Wassers sorgen dafür, dass der eigene Pool zu einer echten Wohlfühloase wird. Ohne Dazutun bleibt dieser Zustand allerdings nicht so. Vielmehr verdreckt nicht nur das Wasser im Pool, sondern auch Beckenboden und Wände. Das einst erfrischende Schwimmbecken, verwandelt sich schnell in eine stinkende Kloake. Keime, Pilze und Schmutz gefährden die Gesundheit und machen den Pool unbenutzbar. Dies gilt für sämtliche Pools, unabhängig davon, ob sich diese im Innen- oder Außenbereich befinden.

Schwimmbecken lassen wie folgt reinigen:

  • Filterpumpen
  • Kescher
  • Poolrandreiniger
  • Poolroboter

Die oberflächliche Reinigung kann durch das Entfernen von schwimmenden Schmutzelementen (zum Beispiel Blätter) via Kescher erfolgen. Filterpumpen saugen unter anderem Haare, Hautschuppen, Pollen und feineren Schmutz weg. Für den Beckenboden gibt es mittlerweile Poolroboter, die sich programmieren lassen und die Arbeit selbstständig erledigen. Online und im Fachmarkt wird häufig auch der Begriff Poolsauger verwendet, sobald dieser halb- oder vollautomatisch agiert beziehungsweise die Möglichkeit zur Programmierung besteht.

Poolroboter – wie funktionieren die eigentlich?

Einen Poolroboter ist mit einem Staubsauger vergleichbar, der unter Wasser arbeitet. Allerdings handelt es sich hierbei um einen wasserfesten Staubsauger, der zusätzlich mit Bürsten und anderen Reinigungsutensilien bestückt werden kann.

Poolroboter erledigen folgende Aufgaben:

  • Reinigt eigenständig den Pool.
  • Löst den Dreck vom Beckenboden und saugt diesen auf.
  • Passt sich den Pooleigenschaften an.

Ein großer Vorteil des Poolroboters besteht darin, dass er den Boden reinigt, ohne dass hierfür das Wasser jedes Mal abgelassen werden muss. (Eine Ausnahme bildet hierbei die große Frühjahrsreinigung). Poolroboter gibt es in verschiedenen Varianten und Größen. Die Auswahl reicht von kleinen Minirobotern bis hin zu schweren Geräten, die große Flächen in einem Durchgang reinigen können.

Welcher Roboter passt zu welchem Swimmingpool

Nicht jeder Roboter passt auch zu jedem Pool. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie stets einen Roboter kaufen, der die gewünschten Anforderungen erfüllt. Wichtige Kriterien sind hierbei:

  • Beckengröße und -form
  • Saugleistung
  • Antriebsart
  • Filterleistung
  • Reinigungsdauer
  • Bürstenvariante
  • Ausstattung/Lieferumfang

Bürsten:

Sie sorgen dafür, dass sich der Schmutz vom Boden löst. Es gibt verschiedene Bürstenarten, die bei einem Poolroboter zum Einsatz können.

  • PVA Bürsten zeichnen sich dadurch aus, dass sie wie eine Walze agieren. Sie haben eine glatte Oberfläche und eine besonders gute Haftung. Gleichzeitig erweisen sich die PVA Bürsten als sehr saugfähig. Darüber hinaus passen sie sich verschiedenen Beckenformen gut an.
  • Lamellenbürsten erinnern nicht nur an den guten, alten Wischmob, sie verhalten sich auch so. Sie verfügen über Antriebswalzen, die die Bürsten rotieren lassen. Dadurch lösen sich die Schmutzpartikel am Boden ab. Dies gilt selbst für sehr intensiven und hartnäckigen Schmutz. Ein Poolroboter ist vor allem für Pools mit Folie und längliche Schwimmbecken geeignet.
Kriterium Hinweise
Beckengröße und Form Die Reinigungsleistung und das -ergebnis hängen auch von der Art des Pools ab. Es ist daher wichtig, dass Sie einen Poolreiniger kaufen, der zu den Eigenschaften des Pools passt. Wichtige Informationen hierzu finden Sie ebenfalls in den Produktbeschreibungen der Hersteller.
Antriebsart Poolroboter sind mit zwei unterschiedlichen Antriebsarten erhältlich. Hierbei wird zwischen halbautomatisch und vollautomatisch unterschieden.

  • Halbautomatische Poolroboter beziehen ihre Energie aus der Pumpe des Pools. Sie sind häufig günstig. Allerdings ist ihre Leistung von der Poolpumpe abhängig.
  • Vollautomatische Poolsauger verfügen über einen eigenen Stromanschluss, sodass die bestehende Leistungsfähigkeit voll ausgeschöpft werden kann. Diese Poolvariante ist aber weitaus teurer, als die halbautomatische.
Filterleistung Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Filterleistung, sobald Sie sich für einen halbautomatischen Poolreiniger entscheiden. Für die meisten Geräte gilt, dass eine Filterleistung von mindestens 4 m³/h verfügbar sein muss. Wichtige Informationen hierzu finden Sie in der Produktbeschreibung des Skimmers oder der Sandfilteranlage des Pools.

Automatische Poolroboter richtig pflegen und reinigen – darauf kommt es an

Poolroboter erledigen ihre Reinigungsaufgaben selbstständig, müssen aber weiterhin vom Menschen gepflegt und gesäubert werden. Hierfür gibt es ebenfalls spezielles Zubehör. Darüber hinaus lohnt es sich, die Poolroboter außerhalb der Nutzung mit einer entsprechenden Schutzhülle zu versehen. Diese kann ebenfalls günstig erworben werden.

Hersteller für Poolroboter: die Auswahl ist groß!

Poolroboter gibt es in den verschiedensten Ausführungen und von diversen Herstellern. Hierzu zählen unter anderem:

  • Dolphin
  • Zodiac
  • Hayward
  • Maytronics
  • Water Tech
  • GRE
  • Intex

Poolroboter gibt es in vielen Bau- und Elektromärkten oder Fachgeschäften. Gute Beispiele hierfür sind Saturn, Obi, Media Markt oder Hornbach. Darüber hinaus lohnt sich der Einkauf im Internet. Dort finden Sie automatische Reinigungsroboter in großer Auswahl vor. Zudem gibt es dort vielerorts Testberichte, die wertvolle Informationen enthalten. So wird unter anderem deutlich, dass die Dolphin Poolreiniger oftmals sehr weit vorne liegen. Manche Geräte sind sogar Testsieger. Dies gilt unter anderem für den Maytronics Dolphin E20 Poolreiniger. Dieser ist für den Poolboden und die Poolwand gleichermaßen geeignet. Zudem verfügt er über eine integrierte Pumpe, schafft eine Filterleistung von 15 m³/h und bietet eine gute Reinigungswirkung. Die Handhabung wird als besonders einfach beschrieben. Darüber hinaus ist der Dolphin Reinigungsroboter sehr leicht. Der Poolreiniger Zodiac Vortex OV 3300 schneidet im Vergleich ebenfalls gut ab. Das Gerät ist mit einem separaten Bedienmodul ausgestattet und für unebene oder ovale Pools bestens geeignet. Der Poolreiniger Zodiac bietet sogar eine Filterleistung von 16 m³/h.

Was sollte bei der Nutzung des automatischen Reinigungsroboters generell beachtet werden?

Die Nutzung eines Poolroboters bedingt, dass sich sein Besitzer mit dem Gerät auskennt. Deshalb ist es mehr als ratsam, die Vorgaben in der Bedienungsanleitung genau zu befolgen. Ist der Reiniger zu leistungsschwach oder mit der falschen Bürste ausgestattet, wird der Besitzer nur wenig Freude an dem Gerät haben. Darüber hinaus gibt es oftmals Sicherheitshinweise, die es unbedingt einzuhalten gilt. So ist es unter anderem sehr wichtig, dass sich während der Poolreinigung kein Mensch im Becken aufhält.

Hinweis: Handelt es sich bei dem Gerät um einen vollautomatischen Poolroboter, sollte die Stromquelle den vom Hersteller geforderten Mindestabstand zum Pool einhalten.

Vor- und Nachteile eines Poolroboters

  • großes Zeitersparnis
  • beim Kauf haben Sie die Wahl zwischen halbautomatischen und automatischen Poolrobotern
  • das Poolwasser wird ohne Chemie sauber
  • Stromquelle wird benötigt

Fazit

Poolroboter erleichtern die regelmäßige Schwimmbadreinigung um ein Vielfaches. Es gibt sie in verschiedenen Varianten und Größen. Dies hat auch ein Poolroboter Test gezeigt. Beim Kauf eines Poolroboters kommt es darauf an, dass der Poolreiniger zu den jeweiligen Eigenschaften des Pools passt. Auch darauf ist ein Poolroboter Test eingegangen. Testberichte helfen dabei, den richtigen Poolroboter zu finden.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen