Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Unkrautbrenner – ohne Rupfen und Bücken zum Unkraut-freien Grundstück

Unkrautbrenner Unkraut kommt selbst auf dem gepflegtesten Grundstück zahlreich vor und stört nicht nur die Gesamtoptik sehr, sondern auch den Besitzer, der sich bei den vielen Arbeitsstunden im Garten besonders viel Mühe gibt. Rasen und manchmal auch geliebte Pflanzen werden vom Unkraut verdrängt, Gehwege unattraktiv gemacht und auch Flächen überfallen, auf denen es sich durch das Unkraut bald nicht mehr barfuß laufen oder bequem auf einer Picknickdecke liegen lässt. Daher ist es wichtig, gegen Unkraut sofort vorzugehen – doch aus Erfahrung weiß sicher jeder Gartenliebhaber, dass der Unkrautstecher hierbei nur bedingt hilfreich ist. Man muss sich nicht nur ständig bücken, sondern das Unkraut auch mit viel Kraft rupfen, was schnell ermüden kann – die Alternative besteht aus teilweise tiefen Löchern durch das Gartengerät, die einfach nur stören. Aus diesem Grund greifen immer mehr Menschen zu dem Gartenbrenner, der das Unkraut abflammen und damit in nur wenigen Sekunden vernichten soll.

Unkrautbrenner Test 2018

Der Unkrautbrenner – störende Pflanzen in Sekunden verbrannt

Unkrautbrenner Betrachtet man so manchen Unkrautbrenner Test , weiß man schnell, wieso immer mehr Gärtner und Grundstücksbesitzer zu dem Gerät greifen: Mit Hilfe einer sehr heißen Flamme oder eines heißen Luftstrahls lässt sich Unkraut verbrennen, ohne dass der Nutzer sich mit dem ständigen Bücken und kraftvollen Rupfen, oder aber unschönen Löchern durch den Unkrautstecher abgeben muss. Dabei besteht ein Unkrautbrenner nach dem Unkrautbrenner Test aus einer Gaskartusche, einem Zuführschlauch und einem Brennkopf, der für die Flamme sorgt und kegelförmig gestaltet ist. Der Unkraut Flammenwerfer erhitzt die ungeliebten Pflanzen mit etwa 700 Grad Celsius und sorgt dadurch dafür, dass deren Zellen zerstört werden, wodurch die Pflanze meist vollständig abstirbt. Durch die Hitze bleibt zudem nicht viel von dieser übrig, sodass die geringen Reste nach dem Abkühlen weggeräumt werden oder mit Hilfe eines Laubsaugers mit Fangsack aufgesammelt und entsorgt werden können.

Der Unkrautvernichter und seine Einsatzgebiete

Die Anwendungsmöglichkeiten eines Unkrautbrenners sind recht vielseitig, was man auch an einem Unkrautbrenner Test erkennen kann. So lässt sich die Rasenfläche im eigenen Garten schnell und einfach von Unkraut befreien, aber auch auf Gehwegen, gepflasterten Straßen und Terrassen aus Stein kann man mit dem Unkrautvernichter Unkraut verbrennen. Wer möchte, kann den Brenner gegen Unkraut sogar zum Anzünden von Holzkohle verwenden, wenn alle anderen Mittel ausgegangen sind.

Die Sicherheit beim Unkraut Verbrennen nicht aus den Augen lassen

Da beim Unkraut Verbrennen nach dem Unkrautbrenner Test sehr hohe Temperaturen und heiße Flammen zum Einsatz kommen, sollten bei dieser Arbeit zunächst einmal keine Kinder anwesend sein. Selbst größere Kinder können die Temperatur unterschätzen und sich zu nah an das arbeitende Gerät herantrauen, was vom Anwender nicht immer bemerkt wird – daher ist diese Sicherheitsmaßnahme besonders wichtig. Auch kann es von Vorteil sein, sich beim Unkraut Vernichten mit dem Abflammgerät selbst zu schützen – eine Schutzbrille mit leicht getönten Gläsern hilft dabei, durch helle Flammen nicht die Netzhaut zu schädigen, während eine dickere Hose und festes Schuhwerk Verbrennungen durch die körpernahe Nutzung verhindern sollten. Ganz gegen Verletzungen bei unsachgemäßem Gebrauch helfen diese Maßnahmen allerdings nicht.

Was man auch tut: In jedem Fall sollte der Gartenbrenner immer nach unten gerichtet angewendet werden – selbst wenn er ausgeschaltet wurde. Da der Kegel auch nach der Nutzung noch eine Weile heiß bleiben kann, treten Verletzungen gerade nach Abschalten bei unbedachtem Handeln häufig auf.

Unterschiede zwischen dem Unkrautbrenner und einem Abflammgerät

Unter den Unkrautbrennern gibt es natürlich auch einige Unterschiede. So wird zwischen Brennern unterschieden, die Gas nutzen und jenen, die als Unkrautbrenner elektrisch arbeiten. Beide Modelle arbeiten mit etwa 700 Grad Celsius, um Pflanzen abzutöten, die als Unkraut im Garten nicht erwünscht sind – allerdings sind Unkrautbrenner elektrisch dabei oft etwas leiser und geruchsärmer, da kein Gas eingesetzt wird.

Des Weiteren gibt es noch das etwas stärkere Abflammgerät, das mit etwa 1800 Grad arbeitet und damit leistungsstärker vorgeht – auch gegen größere Unkrautflächen mit starkem Wurzelwuchs und Stamm. Das Unkrautabflammgerät arbeitet dem Unkrautbrenner Test nach mit einer großen Gasflasche statt einer Gaskartusche, sodass auch längeres Arbeiten am Stück kein Problem ist. Zudem ist das  Unkrautabflammgerät deutlich schwerer und unhandlicher.

Vor- und Nachteile der Gas Unkrautbrenner Vor- und Nachteile der elektrischen Unkrautbrenner Vor- und Nachteile der Abflammgeräte
  • handlich und leicht
  • einfache Anwendung
  • benötigen kaum Platz
  • Gaskartuschen müssen nachgekauft werden
  • unangenehme Gerüche durch das Gas
  • etwas schädlicher für Umwelt und Gesundheit
  • handlich und leicht
  • einfach zu bedienen
  • leise Arbeitsweise
  • kein Nachkauf der Gaskartuschen notwendig
  • man ist an Netzstecker gebunden
  • nicht für den professionellen Gebrauch bei arbeitsintensiven Aufgaben geeignet
  • sehr leistungsstark
  • schnelles und intensives Bearbeiten selbst großer Flächen
  • für den professionellen Gebrauch geeignet
  • durch die Gasflasche und Konstruktion etwas schwerer
  • als Brenner gegen Unkraut deutlich teurer bei der Anschaffung, auch Gasflaschen etwas teurer

Ob Infrarot Unkrautvernichter, Unkraut Flammenwerfer oder Gloria Thermoflamm Modell – für welchen Unkrautbrenner man sich entscheidet, hängt ganz davon ab, welche Nutzungen man damit geplant hat. Muss man öffentliche Plätze von Unkraut befreien, große Flächen bearbeiten oder das Gerät jeden Tag professionell zum Unkraut Vernichten einsetzen, ist man mit dem Unkrautabflammgerät gut beraten – muss man dagegen nur kleine Flächen gelegentlich behandeln, eicht ein Gas Unkrautbrenner oder elektrisch arbeitendes Gerät hingegen vollkommen aus. Zu bedenken ist immerhin, dass der Unkrautbrenner wie andere Gartengeräte verstaut werden muss – ist er fahrbar, nimmt der Unkrautbrenner natürlich deutlich mehr Raum in Anspruch, als der kompakte Hand-Unkrautbrenner.

Gasbrenner Unkraut oder Elektrovarianten günstig kaufen – wo das geht

Solange man sich nicht für ein professionelles Abflammgerät für schwere Arbeiten entscheidet, ist es in nahezu jedem passenden Shop ganz einfach machbar, Unkrautbrenner bekannter Marken wie beispielsweise die Modelle Gloria Thermoflamm Bio Electro oder Gloria Thermoflamm Bio Comfort günstig zu ergattern.

Hersteller wie die Folgenden sind nicht nur bekannt und erfahren im Bereich der Gartengeräte, sondern machen es auch möglich, die Unkrautbrenner gegen wenig Geld zu erhalten:

  • Gloria (bekannte Gloria Unkrautbrenner sind die Gloria Thermoflamm Modelle, die es als Gasbrenner Unkraut Vernichter schon für deutlich weniger als 50 Euro zu kaufen gibt)
  • Kinzo
  • CFH
  • Nasum
  • Gardinger
  • Rothenberger
  • Grodenberg

Wenn man den Unkraut abbrennen statt mühselig rupfen möchte, kann man sich nicht nur an Online Händler wie Amazon wenden, sondern auch an Baumärkte wie OBI, Bauhaus, Hornbach und Toom, die ebenfalls viele Geräte zum Unkraut Entfernen im Sortiment haben. Modelle zum Unkraut Abbrennen und Unkraut Entfernen finden sich aber oftmals auch bei Discountern wie Lidl oder Aldi wieder.

Unser Tipp: Wenn Sie mit dem Unkrautbrenner hantieren, sollten Sie darauf achten, den Brennkopf ausreichend lange auf das jeweilige Unkraut zu richten, das es zu vernichten gilt. Sonst kann es bei tiefliegendem Wurzelwerk und langem Wachstum passieren, dass nicht nie gesamte Pflanze abstirbt, sondern nur oberflächlich zerstört wird. Dies würde dafür sorgen, dass das Unkraut schnell wieder nachwächst oder sich noch schneller verbreiten kann, da die Unkrautreste durch das Abbrennen einen idealen Dünger für die verbliebenen Wurzeln darstellen kann. Soll das Unkraut also langfristig verschwinden, muss man sich bei der Arbeit Zeit lassen und bestenfalls Stellen mehrmals leistungsstark bearbeiten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen