Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Kettensägen – das leistungsstarke Werkzeug für diverse Holzarbeiten

KettensägenFallen hin und wieder Holzarbeiten im Garten an oder besitzen Sie vielleicht einen Kamin, kann sich der Kauf einer Kettensäge lohnen. Auch bekannt als Motorsäge zeichnet sie sich durch eine enorme Leistungsstärke aus. Sie schneidet je nach Schwertgröße und Leistung problemlos Holz in verschiedenen Größenordnungen, ist leicht zu bedienen und mit ein wenig Geschick vielseitig einsetzbar. Suchen Sie eine für den Eigenbedarf geeignete Kettensäge, finden Sie im Handel eine Vielzahl an geeigneten Modellen. Wir fassen in diesem Ratgeber zusammen, welche Kettensägen es gibt, welche Hersteller besonders bekannt sind und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Kettensäge Test 2018

Was sind Kettensägen und wo werden sie eingesetzt?

KettensägenBevor Sie eine Kettensäge kaufen, stellt sich natürlich die Frage, wo Sie diese überall einsetzen können und worauf Sie in einem Kettensäge Test achten müssen. Grundsätzlich ist die Kettensäge ein sehr vielseitiges Werkzeug und kommt für alle diejenigen infrage, die hin und wieder beispielsweise Brennholz selbst schneiden möchten.

Auch bekannt als Fichtenmoped kann die Motorsäge sowohl zum Schneiden von Nadel- als auch Laubholz verwendet werden. Es gibt im Kettensäge Test unterschiedliche Typen, die sich vor allem durch die Antriebsart unterscheiden.

TIPP: Ohne Kettensägenschein dürfen Sie nur im Garten eigenständig Holz sägen. Im Wald müssen Sie einen solchen Schein vorweisen können.

Jede Kettensäge besitzt ein Schwert, auf der die Kette aufgespannt ist. Durch einen Motor im Gehäuse der Säge wird dieses Schwert mit samt der Kette angetrieben. Es gibt verschiedene Einsatzbereiche der motorbetriebenen Säge. Grundsätzlich wird sie vom Forst verwendet. Weiterhin kommt sie in vielen Handwerksbetrieben wie der Zimmerei zum Einsatz. Hier wird gern auf eine spezielle Zimmerei Kettensäge ausgewichen. Die Kettensäge darf nicht mit dem Hochentaster verwechselt werden. Die Hochentaster Kettensäge wurde speziell zum Kürzen von Ästen und Zweigen entwickelt. Sie hat einen langen Stiel, wodurch Sie problemlos über Kopf arbeiten können. Auch sie kann als Zimmereikettensäge verwendet werden und lässt sich als Einhandkettensäge recht leicht führen. Sie besitzt nur ein kurzes Schwert, weshalb sie viel präziser genutzt werden kann als es bei einer normalen motorbetriebenen Säge der Fall ist. Bei den Hochentastern werden folgende Modelle unterschieden:

  • Akku Hochentaster
  • Elektro Hochentaster
  • Benzin Hochentaster

Welche Kettensägen gibt es?

Wenn Sie sich die Ergebnisse aus einem Kettensäge Test ansehen, müssen Sie bedenken, dass hier verschiedene Sägetypen berücksichtigt werden. Sie unterscheiden sich in grundlegender Ausführung, Leistungsstärke und Ausstattung voneinander.

Gängig sind folgende Kettensäge Typen:

Variante Hinweise
Elektro Kettensäge Im Privatgebrauch wird oftmals auf eine Elektro Kettensäge zurückgegriffen. Zum einen erweist sie sich als preiswert in der Anschaffung, zum anderen ist sie um einiges umweltfreundlicher als es bei den benzinbetriebenen Modellen der Fall ist. Die Elektro Kettensäge ist jedoch kabelgebunden, weshalb Sie während des Betriebs immer wieder auf das Kabel achten müssen. Elektromotoren sind meist nicht so leistungsstark wie es bei den Verbrennungsmotoren der Fall ist. Dafür lassen sich die Sägen aber umso einfacher starten und sind außerdem sehr leicht zu bedienen.
Akku Kettensäge Möchten Sie zwar eine strombetriebene Kettensäge, aber ein Modell, das eben ohne Kabel auskommt, dann ist eine Akku Kettensäge eine gute Wahl. Hier sitzt neben dem Elektromotor im Gehäuse ein kleiner Akku, der das gesamte System mit der nötigen Energie versorgt. Die Anwendung ist besonders einfach, doch gerade die Leistungsstärke leidet unter der Akkunutzung. Ein Vorteil ist aber, dass die Akku Kettensäge sehr leise arbeitet, was insbesondere bei Ihrem Nachbarn für Freude sorgen dürfte.
Benzin Kettensäge Suchen Sie eine besonders robuste Säge, die einiges mitmacht und auch für umfangreichere Vorhaben genutzt werden kann, ist die Benzin Kettensäge eine gute Wahl. Sie arbeitet mit einem Verbrennungsmotor, zersägt problemlos dicke Stämme und sorgt hier für eine deutliche Zeitersparnis. Eine solche Säge geht aber auch mit einem gewissen Wartungsaufwand einher. Dafür können Sie ohne jedes Kabel sehr flexibel arbeiten. Für den Betrieb braucht die Benzin Kettensäge ein Gemisch aus Öl und Benzin.

Tipp: Unabhängig davon, für welche Kettensäge Sie sich entscheiden, sollten Sie immer spezielle Schutzkleidung tragen, denn schon kleine Handhabungsfehler können schwere Verletzungen nach sich ziehen. Dazu gehört neben einem Helm auch eine sogenannte Schnittschutzhose, die aus speziellen Fasern hergestellt ist.

Bekannte Kettensägen in der Übersicht: Mögliche Kettensäge Testsieger in der Übersicht

Es gibt eine Vielzahl an Kettensägen, die Sie nutzen können. Welches der Markengeräte aber wirklich als Kettensäge Testsieger begeistern kann, hängt von verschiedenen Aspekten ab. Die folgende Tabelle stellt Ihnen bekannte Hersteller vor. Die Marken führen teilweise verschiedene Typen, sodass Sie dort sowohl eine elektrische Kettensäge als auch benzinbetriebene Modelle finden:

Hersteller Hinweise
Stihl Kettensäge In bewährter Qualität gibt es die Stihl Kettensäge in verschiedenen Leistungsklassen. Sie können hier zwischen Akku- und Elektrosägen wählen, finden aber auch Spezialsägen, die Sie zum Beispiel zum Schnitzen nutzen können. Stihl findet gerade bei denen, die sich mit der Säge-Kunst auseinandersetzen, viel Zuspruch.
Husqvarna Kettensäge Sowohl für die gelegentliche Nutzung als auch für die enorme Beanspruchung im Forst bekommen Sie die richtige Husqvarna Kettensäge. Der Hersteller überrascht hier immer wieder mit neuen Innovationen, die dazu beitragen, dass die Sägen auch unter extremen Bedingungen überzeugen können.
Dolmar Kettensäge Heute finden Sie die richtige Dolmar Kettensäge sowohl für den Garten als auch für den Forst. Das Unternehmen gehört auf dem Markt zu den führenden Größen. Die Kettensägen sind ergonomisch gestaltet, wodurch sie hervorragend in der Hand liegen. In Deutschland werden die Dolmar Sägen unter dem Dach der Makita Werkzeug GmbH vertrieben.
Makita Kettensäge Hohe Wartungsfreundlichkeit und eine handliche Bauweise machen die Makita Kettensäge aus. Die Makita Kettensäge gibt es mit unterschiedlichen Antrieben, wobei die Modelle mit Elektromotor vor allem für den privaten Einsatz gedacht sind.
Mcculloch Kettensäge Auch die Mcculloch Kettensäge gibt es mit allen drei Antriebsformen, sodass Sie hier mit Sicherheit die passende Variante finden. Die Kettensägen haben einen leistungsstarken Motor und zeichnen sich durch eine gute Qualität aus, sodass sie lange nutzbar sind.
Bosch Kettensäge Die Bosch Kettensäge gibt es mit Elektromotor. Die Preise sind im Mittelfeld angeordnet. Der Hersteller führt auch einige besondere Modelle mit Teleskopstiel, sodass sich auch schwer erreichbares Gehölz kürzen lässt.

Jede Kettensäge ist für einen sicheren Betrieb auf Kettensägenöl angewiesen. Weiterhin müssen Sie die Kettensäge schärfen. Sobald die Kette stumpf ist, nimmt die Unfallgefahr dramatisch zu. Möchten Sie mit dieser Säge schnitzen, sind Sie außerdem auf spezielles Werkzeug angewiesen.

Fazit: Kettensäge bleibt wichtiges Basic im Garten

Wenn Sie eine Kettensäge suchen, werden Sie bei Media Markt und Saturn meist nicht fündig. Eine große Auswahl solider Sägen bekommen Sie stattdessen im Baumarkt oder in dem einen oder anderen Online Shop. Im Online Versand profitieren Sie oft von günstigeren Preisen, die sich über einen Preisvergleich ausfindig machen lassen. Damit die beste Kettensäge in Ihre Ausrüstung einzieht, sollten Sie sich Zeit nehmen und Testberichte lesen. Zwar ist es verständlich, dass Sie Kettensäge günstig kaufen möchten, doch übereilt entscheiden sollten Sie sich nicht. Versuchen Sie immer einen Kettensäge Test beispielsweise von der Stiftung Warentest ausfindig zu machen. Wir zeigen Ihnen zum Schluss noch einmal die Vor- und Nachteile der Motorsäge:

Vor- und Nachteile einer Kettensäge

  • schneidet schnell und sicher ganze Stämme
  • kann auch zum Schnitzen verwendet werden
  • erleichtert das Beschneiden von Bäumen
  • hohe Leistung
  • mit unterschiedlichen Varianten erhältlich
  • kann bei kleinen Handhabungsfehlern schwere Unfälle herbeiführen
  • umfassende Einweisung erforderlich
  • Benzinmodelle sind laut und umweltschädlich

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen